5 DINGE FÜR KALTE WINTERTAGE

Gerade der Januar ist einer der schlimmsten Wintermonate. Nach den Feiertagen zieht der Alltag wieder ein, es ist kalt und ungemütlich. Deshalb zeigt Bloggerin Katharina heute 5 Dinge für kalte Wintertage, die eure Laune sicher steigern werden.Der Januar ist immer der schlimmste Wintermonat. Die Feiertage sind vorbei, die Weihnachtsdeko abgebaut und der Alltag kehrt ein. Es ist quasi rund um die Uhr dunkel und ziemlich kalt. Also braucht es Dinge für kalte Wintertage, die gegen den Winterblues angehen und uns entspannen. 

Ausgedehnter Winterspaziergang

Auch wenn es Überwindung kostet, ein ausgedehnter Winterspaziergang in der kalten, klaren Luft hebt die Laune und tut auch noch was für unsere Fitness. Die Natur kann im Winter so wunderschön sein, auch ohne Schnee, wenn alle Blätter gefroren sind und die, hoffentlich vorhandene, Sonne alles glitzern lässt. Ein bisschen kitschig – aber schön!

Frühjahrsputz

Nach Weihnachten wird die festliche Deko wieder gegen den „Normalzustand“ getauscht. Ein guter Zeitpunkt um auszumisten, alles sauber und frisch zu machen und Platz für neue Ideen zu schaffen. Bei mir ist der Januar ein Monat voller neuer Ideen und dem Verlangen nach frischem Wind. Oft ist das leider auch damit verbunden, dass man was die Interiorgestaltung angeht enttäuscht ist, sobald die Weihnachtsdeko weggepackt ist. Aber auch das wäre ja ein guter Tipp für einen kalten Wintertag. Ein Besuch bei Ikea oder einem anderen Möbelhaus hat schließlich noch keinem geschadet.Gerade der Januar ist einer der schlimmsten Wintermonate. Nach den Feiertagen zieht der Alltag wieder ein, es ist kalt und ungemütlich. Deshalb zeigt Bloggerin Katharina heute 5 Dinge für kalte Wintertage, die eure Laune sicher steigern werden.

Ein neues Rezept für eine heiße Suppe

Gerade nach dem ausgedehnten Winterspaziergang wirkt eine heiße Suppe wahre Wunder. Sie wärmt auf und schmeckt doppelt so gut, wenn man durchgefroren ist. Inspirationen hierfür gibt es auf Pinterest zu Hauf und ich werde definitiv bald einige ausprobieren!

Ein Spieleabend

Was ist schöner als an einem stürmischen, kalten Januarabend mit den besten Freunden im warmen, kuschligen Wohnzimmer zusammen zu sitzen und einen Spieleabend zu machen? Ich liebe Spieleabende! Oder wie wäre es mit einem Krimi-Dinner? Das probieren wir bald mal aus und ich bin schon sehr gespannt 🙂

In Erinnerungen schwelgen

Was bei den Dingen für kalte Wintertage nicht fehlen darf ist ein Fotoalbum. Kinderfotos, die Fotos vom letzten Urlaub, ganz egal. Dazu ein heißer Kakao, oder wie wäre es mit einer selbstgemachten Chai Latte? Das Rezept dafür gibt es übrigens hier. So richtig schön gemütlich 🙂

Trotzdem bin ich froh, wenn der Winter vorbei ist und der Frühling wiederkommt. Aber bis dahin lassen diese 5 Dinge für kalte Wintertage unsere Laune bestimmt etwas nach oben klettern.Gerade der Januar ist einer der schlimmsten Wintermonate. Nach den Feiertagen zieht der Alltag wieder ein, es ist kalt und ungemütlich. Deshalb zeigt Bloggerin Katharina heute 5 Dinge für kalte Wintertage, die eure Laune sicher steigern werden.

9 Kommentare

    • Katharina
      20. Januar 2017 / 22:31

      Das stimmt, Melanie! Leider hab ich selber keine Badewanne, aber im Winter wäre das oft ein großer Wunsch 🙂

  1. 14. Januar 2017 / 17:21

    oh putzen sollte ich auch mal… dafür gibts heute abend bei mir einen Spieleabend! Das ist wirklich perfekt für kalte Wintertage 🙂

    • Katharina
      20. Januar 2017 / 22:30

      Super! Ich liebe Spieleabende 🙂

  2. 14. Januar 2017 / 19:15

    Das sind wirklich 5 super Tipps. Ich liebe es auch immer wieder neue Suppenrezepte auszuprobieren, so kann man sich nach dem Winterspaziergang super aufwärmen 😉
    Putzen sollte ich ja eigentlich auch mal… 😀
    Liebste Grüße
    Sassi

    • Katharina
      20. Januar 2017 / 22:30

      Haha, ja das Putzen kommt auch bei mir meistens zu kurz. Aber was sein muss, muss sein 🙂

  3. 14. Januar 2017 / 20:29

    Sehr schöne Ideen bei denen für jeden etwas dabei ist!

    Liebe Grüße an diesem kalten Winterabend, Mira

    • Katharina
      20. Januar 2017 / 22:28

      Ganz liebe Dank, Mira!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.