ZARA LOVE – GRAUE CULOTTES & STATEMENT-SHIRT

Raus aus der Komfortzone war das Motto bei diesem Look von Bloggerin Katharina. Sie kombiniert graue Culottes zu weitem oversize Shirt mit einem pinken Plüsch-Herz als Eyecatcher.Tada – mein neues Lieblingsoutfit! Die graue Culottes stand schon ganz lange auf meiner Wunschliste. Bestellt habe ich sie aber doch nie und dann war sie in meiner Größe ausverkauft. Aber, man muss ja auch mal Glück haben und so konnte ich online doch noch das letzte Exemplar ergattern. Und das Shirt – muss ich dazu noch viel sagen?

GRAUE CULOTTES – BASIC ODER IT-PIECE?

Culottes stehen bei mir seit dem letzten Sommer ganz hoch im Kurs. Mag für den ein oder anderen ein wenig spät klingen, aber erst war ich nicht davon überzeugt, ob dieser Trend zu mir passt. Aber Probieren geht über Studieren und so fand ich meine Liebe zu Culottes. Seitdem zieren schon einige Variante meinen Kleiderschrank. Und deswegen konnte ich an dieser hier nicht vorbei gehen oder eher gesagt klicken. Der Stoff ist ganz weich und ein bisschen dicker als man es für gewöhnlich von Culottes kennt, deswegen ist sie absolut perfekt für den Frühling!
Culottes zählen schon lange nicht mehr nur zu den It-Pieces und Trends, sondern für mich sind sie schon zu Basics geworden. Genauso wie Joggers – auch ganz große Liebe – kann man mit dieser Hosenform einfach so leicht einen tollen, lässigen und coolen Look zaubern.Raus aus der Komfortzone war das Motto bei diesem Look von Bloggerin Katharina. Sie kombiniert graue Culottes zu weitem oversize Shirt mit einem pinken Plüsch-Herz als Eyecatcher.

STATEMENTSHIRT MIT PINKEM PLÜSCH-HERZ

Ein weiteres neu eingezogenes Teil, ist das tolle Shirt mit dem pinken Plüsch-Herz. Vielleicht mag der ein oder andere die Kombination aus weiter Hose und oversize Shirt nicht, aber ich liebe sie. Zusammen mit der schwarzen Lederjacke bekommt das Outfit doch ein bisschen Silhouette. Aber der Hingucker schlechthin ist natürlich das Herz bzw. der ganz Print. Als ich es online entdeckt habe, war ich erst unsicher. Hatte es schon im Warenkorb. Habe es wieder gelöscht. Und letztendlich doch wieder hinzugefügt und einfach mal mit bestellt. Und als ich beides in Kombination zuhause vor dem Spiegel an hatte, wusste ich, dass es sich gelohnt hat meine „modische Komfortzone“ zu verlassen. Die liebe Linh von inhighfashionlaune hat übrigens erst letzte Woche einen Beitrag zu 5 Tipps um die Komfortzone zu verlassen geschrieben – schaut mal vorbei. Und obwohl das Shirt durch den Plüsch und die knallige Farbe sehr auffällig ist, habe ich mich nicht unwohl gefühlt als ich das Outfit zum ersten Mal in der Öffentlichkeit an hatte.Raus aus der Komfortzone war das Motto bei diesem Look von Bloggerin Katharina. Sie kombiniert graue Culottes zu weitem oversize Shirt mit einem pinken Plüsch-Herz als Eyecatcher. Raus aus der Komfortzone war das Motto bei diesem Look von Bloggerin Katharina. Sie kombiniert graue Culottes zu weitem oversize Shirt mit einem pinken Plüsch-Herz als Eyecatcher.

DETAILS ZUM LOOK MIT GRAUER CULOTTES

Culottes, Shirt – Zara
Jacke – H&M
Schuhe – Adidas
Tasche – Asos
Uhr – Cluse
Brille – Bijou Brigitte
Raus aus der Komfortzone war das Motto bei diesem Look von Bloggerin Katharina. Sie kombiniert graue Culottes zu weitem oversize Shirt mit einem pinken Plüsch-Herz als Eyecatcher.Raus aus der Komfortzone war das Motto bei diesem Look von Bloggerin Katharina. Sie kombiniert graue Culottes zu weitem oversize Shirt mit einem pinken Plüsch-Herz als Eyecatcher.

5 Kommentare

  1. 18. April 2017 / 12:23

    Das Shirt ist ja mal mega süß 🙂 Und ich finde es passt sehr gut zur neuen Culotte 🙂 Schön, dass du dich hier aus deiner Komfortzone rausgewagt hast! Der Look steht dir nämlich sehr gut Liebes!
    die Korrekturen sind ok
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • Katharina
      19. April 2017 / 7:36

      Liebe Kathi, vielen Dank! Freut mich, dass dir der Look gefällt:) Was meinst du mit Korrekturen?

    • Katharina
      23. April 2017 / 8:25

      Vielen Dank, liebe Sarah! Hast du es denn schon mal ausprobiert? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.