MONATSRÜCKBLICK JANUAR – KAPITEL 1/12

Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.Kaum hat man sich versehen, ist der erste Monat des Jahres schon wieder an uns vorbei gezogen. Haben wir unsere Ziele schon erreichen können oder sind die guten Vorsätze längst Geschichte? Schon ist 2018 zu 1/12 vorbei und man könnte glatt schon wieder an Weihnachten denken, nicht wahr? Was der erste Monat des Jahres für mich bereitgehalten hat, habe ich im ersten Monatsrückblick für euch zusammengestellt.

Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.OH YES

Die einen werden sagen, Gott sei Dank ist der Januar bereits um, andere finden es vielleicht eher schade. Ich bin froh, dass größere Krisen und Katastrophen ausgeblieben sind. Die ersten Frühlingsboten sind bei mir eingezogen und ich habe Hoffnung, dass der Winter doch irgendwann mal ein Ende haben wird. Außerdem habe ich es geschafft trotz einigem Stress und wenig Zeit meine Pläne für den Blog umzusetzen und denn Vorsatz einzuhalten, jede Woche zwei Beiträge für euch online zu stellen. Hintergrund war ja nun mal, dass es mehr Qualität bei etwas weniger Quantität geben sollte. Und ich fühle mich wirklich gut damit. Deshalb geht heute auch der erste Monatsrückblick auf Some Kind of Fashion online und nicht wie gewohnt jede Woche ein Wochenrückblick. So habe ich euch mehr zu berichten und kann meine Erlebnisse besser für euch aufbereiten.

OH NO

Unsere Wohnungssuche hatten wir eigentlich geplant Anfang des neuen Jahres so richtig in Gang zu bringen. Aber die Suche wurde schnell und jäh wieder auf Eis gelegt. Letztendlich hat der Kopf über das Herz gesiegt. Es sind einfach zu viele Unbekannten, die wir nicht absehen können und bei einer eigenen Wohnung geht es ja leider auch nicht um eine finanzielle Kleinigkeit. Deswegen haben wir die Suche erst einmal zurückgestellt und schauen einfach mal, was die nächsten Wochen und Monate so bringen werden.Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.

GEMACHT

Im Januar habe ich es vergleichsweise ruhig angehen lassen. Ein Ausflug nach Aachen mit Linh, ein Besuch beim Friseur (dringend nötig) und meine erste Karnevalssitzung waren dabei die Highlights. Die Dunkelheit macht mir zu schaffen, aber ich habe mich in der letzten Woche intensiver mit dem Thema auseinander gesetzt, wie ich mit dem so genannten Winterblues umgehen kann (lest mehr dazu hier). Ein anderes Thema mit dem ich mich in Zukunft mehr beschäftigen möchte, ist positive Lebensführung oder man könnte es auch positive mind set nennen. Ich werde darüber bestimmt noch berichten!

GEKAUFT

Der Winter dauert nun mal noch einige Wochen an, auch wenn wir es uns anders wünschen würden. Deshalb habe ich mir noch den ein oder anderen Pullover zugelegt. Ansonsten war es aber auch an der Shopping-Front im Januar wirklich ruhig. Dafür habe ich bisher jede Woche frische Tulpen für Zuhause gekauft und freue mich jeden Tag beim Nachhausekommen über den schönen Anblick! Im Februar werde ich aber definitiv meine Frühjahrsgarderobe in Angriff nehmen, denn dafür wird es langsam Zeit. Aber erst muss der Schrank ausgemistet werden, um Platz für Neues zu schaffen. Habt ihr schon Frühjahrssachen eingekauft?Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.

GEDACHT

Schon vor dem Jahreswechsel ging meine Motivation, was Bloggen und Instagram angeht mächtig in den Keller. Schwindende Zahlen, weniger Leser und oft nicht mehr vorhandener Spaß machten mir zu schaffen. Heute sehe ich es vielleicht, wenn auch nur ein klitzkleines Bisschen, entspannter. Ich lasse mir davon keinen zusätzlichen Stress aufhalsen. Ich habe meinen festen Job, meine Verpflichtungen und auch irgendwo noch Freizeit. Die verbringe ich zwar sehr gern mit dem Bloggen und auch Posten auf Instagram, aber wem das, was ich dort zu bieten habe nicht genügt, auf den kann ich gerne verzichten. Auch wenn das heißt, dass sich meine Followerzahlen, meine Reichweite und Interaktion auf einem Abwärtstrend befinden. Was soll’s? Was sind schon Zahlen!

Do more of what makes you HAPPY

GEPLANT

Für den Februar ist bisher noch kein genauer Plan geschmiedet. Ich möchte gern mehr Zeit für Dinge finden, die mich ganz persönlich weiterbringen, mich entspannen und mir Spaß machen – womit wir wieder beim Thema wären. Karneval kommt mir da zu Gute, denn Mitte Februar verschafft mir das einige freie Tage, die sich für diese Dinge gut nutzen lassen. Aber ich hoffe auch auf viele leckere Food-Dates, Kinoabende, Zeit mit Freunden und Familie und nicht zu vergessen: VIEL Produktivität! Mal sehen, was der neue Monatsrückblick im Februar also zum Inhalt haben wird.Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt. Der erste Monat 2018 ist um und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Der erste Monatsrückblick enthält zwar nicht massig Inhalt, aber doch einige Highlights über die es sich zu berichten lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.