DIY GRANOLA – MÜSLI SELBER MACHEN

Granola ist schon lange ein Trend. Kein Wunder, denn Müsli selber machen hat einige Vorteile. Du kannst es mischen wie du es gern hast und in gekauften Mischungen ist oft auch eine Menge Zucker versteckt. Also nichts wie ran an das selbstgemachte Müsli!Ich bin ein absoluter Frühstücksmensch! Wenn ich die Zeit dazu habe, gebe ich mir mit der ersten Mahlzeit des Tages gern besonders viel Mühe. Am liebsten darf es dabei Müsli mit Joghurt und Früchten sein. Deswegen habe ich es mir nicht nehmen lassen, einmal Müsli selber machen zu wollen.

Schon im Sommer gab es hier auf dem Blog einen Beitrag zu 5 Ideen für dein Frühstück. Schon damals war griechischer Joghurt mit Früchten und Nüssen mein liebster Start in den Tag. Deshalb stand schon lange auf meiner To Do Liste, Müsli selber zu machen. Und ich war erstaunt wie schnell und einfach das ging.

Granola – oder eben selbstgemachtes Müsli – ist schon lange ein großer Trend. Kein Wunder, denn Müsli selber machen ist nicht nur super einfach, sondern hat auch noch einige ausschlaggebende Vorteile.
Bei deinem Müsli darfst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, was die Wahl der Zutaten betrifft. Du magst keine Rosinen? Dann mach dein eigenes rosinenfreies Müsli. Oder du stehst auf eine Extraportion Nüsse? Auch das kannst du bei deinem selbstgemachten Müsli verwirklichen.
Außerdem ist in vielen Knuspermüslis aus dem Supermarkt eine ganz schöne Menge Zucker. Genug Gründe also unbedingt mal dein Müsli selberzumachen! Granola ist schon lange ein Trend. Kein Wunder, denn Müsli selber machen hat einige Vorteile. Du kannst es mischen wie du es gern hast und in gekauften Mischungen ist oft auch eine Menge Zucker versteckt. Also nichts wie ran an das selbstgemachte Müsli!

Müsli selber machen – Zutaten

  • 100gr gemischte Nüsse
  • 100gr kernige Haferflocken
  • 50gr Kürbiskerne
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • etwas heißes Wasser

Das war´s auch schon. Bis auf die Nüsse und die Kürbiskerne hat man eigentlich immer alles im Haus. Müsli selber machen ist also gar nicht schwer und du kannst am Wochenende schon los legen.Granola ist schon lange ein Trend. Kein Wunder, denn Müsli selber machen hat einige Vorteile. Du kannst es mischen wie du es gern hast und in gekauften Mischungen ist oft auch eine Menge Zucker versteckt. Also nichts wie ran an das selbstgemachte Müsli!

DIY Granola – Zubereitung

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Als erstes musst du die Nüsse im Mixer oder mit dem Messer grob verkleinern. Danach die Nüsse mit den Haferflocken in einer Schüssel mischen. Den Zimt und den Vanillezucker dazu geben. Dann in einer Tasse den Honig mit dem Öl und etwas heißem Wasser verrühren.
Jetzt das Honig-Öl-Gemisch über die Nuss-Flocken-Mischung geben und alles gut vermengen, bis alle trockenen Zutaten mit der Flüssigkeit verknetet sind.
Die fertige Masse nun auf das Blech geben und gleichmäßig verteilen. Und ab damit in den Ofen für 20-30 Minuten. Am besten „rührst“ du ab und zu einmal um, damit alles gleichmäßig gebacken wird. Ist das Müsli schön braun, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Am Besten lässt es sich in einem Einmachglas aufbewahren.

Das ist nur das Grundrezept für mein Müsli. Es gibt noch so viele Möglichkeiten zum Müsli selber machen, das wird bestimmt nicht meine letzte gewesen sein!Granola ist schon lange ein Trend. Kein Wunder, denn Müsli selber machen hat einige Vorteile. Du kannst es mischen wie du es gern hast und in gekauften Mischungen ist oft auch eine Menge Zucker versteckt. Also nichts wie ran an das selbstgemachte Müsli! Granola ist schon lange ein Trend. Kein Wunder, denn Müsli selber machen hat einige Vorteile. Du kannst es mischen wie du es gern hast und in gekauften Mischungen ist oft auch eine Menge Zucker versteckt. Also nichts wie ran an das selbstgemachte Müsli!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.